Therapeutenausbildung
REINKARNATIONSTHERAPIE

Die Therapeutenausbildung richtet sich an Menschen, aus heilenden, helfenden und beratenden Berufen. An Menschen, die therapeutisch arbeiten wollen und Menschen, die ihre berufliche und private Sozialkompetenz erweitern wollen.

Die Ausbildung zum Reinkarnationstherapeuten beinhaltet nicht nur die klassischen Ausbildungsinhalte der Regressionstherapie, sondern komplettiert die Ausbildung mit Elementen aus der familientherapeutischen Aufstellungsarbeit, sowie der Archetypenlehre und der psychologischen Astrologie. Es werden Übungsgruppen gebildet, die während des gesamten Ausbildungsjahres unverändert bleiben.

Abwechselnd in der Rolle als Therapeut und Klient, wird die Ausbildung zugleich zur Therapie.
Der angehende Therapeut erlernt den archetypischen Symbolgehalt seelischer Landschaften zu erfassen und den Klienten somit in tiefere Schichten seines Unbewusstseins zu führen.
Somit durchläuft jeder Teilnehmer einen vollständigen Therapiezyklus von 20 Sitzungen. Er lernt den Schatten, also ausgegrenzte Persönlichkeitsanteile, herauszuarbeiten, ins Bewusstsein zu heben und für seinen Klienten Möglichkeiten der Versöhnung zu finden.

"Man kann die Wunden anderer nur heilen,
wenn man selber welche hat. "
C. G. Jung

Überblick

Die Ausbildung dauert ein Jahr. Der Unterricht findet an insgesamt 9 Wochenenden von Freitag bis Sonntag statt.

Kursbeginn
Fr, 10.01.2020

Gründe für eine Ausbildung zum Reinkarnationstherapeuten

  • Sie möchten sich beruflich neu orientieren, Ihr berufliches Repertoir , Ihre sozialen Kompetenzen erweitern oder Sie sind Heilpraktiker für Psychotherapie und suchen nach einer effektiven therapeutischen Intervention für sich und Ihre Klienten.
  • Sie möchten Ihrem Leben die entscheidende Wende geben durch Einsichten in größere seelische und spirituelle Zusammenhänge (Sinnsuche) und wünschen sich Selbstakzeptanz und Leichtigkeit. Durch das Bewusstwerden von verschüttetem Potential erfahren Sie persönliches Wachstum.
  • Sie streben nach positiven Beziehungen, Authentizität, nach einem eigen verantwortlichem Umgang mit sich und der Welt.
  • Die Reinkarnationstherapie ist eine ganzheitliche, imaginative Psychotherapie. Sie verbindet Körper, Seele, Geist, löst Schuldgefühle, Minderwertigkeitskomplexe und Projektionen auf.
  • Prozessorientiert und effektiv führt sie zur Bewusstwerdung ausgegrenzter Persönlichkeitsanteile und somit zur Integration seelischer Schattenaspekte in nur 20 Sitzungen.
  • Regressionstherapie ist Schattentherapie, die zur Versöhnung mit dem Schicksal führt Selbstreflektierend befreit von seelische und körperlichen Blockaden.
  • Die Rückführungstherapie ist eine spirituelle Erfahrung die es möglich macht mit dem Herzen zu denken und dem Verstand zu fühlen.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert ein Jahr. Aufgeteilt in drei Trimester, so dass jeder vierte Monat unterrichtsfrei ist. Der Unterricht findet an 9 Wochenenden von Freitag bis Sonntag statt. Die Ausbildung erstreckt sich über 480 Unterrichtseinheiten.
Davon 360 Unterrichtseinheiten Praxis und 120 Unterrichteinheiten Theorie.
( eine Unterrichtseinheit = 45 Minuten).
Das gesamte Ausbildungsjahr wird von einer Vorführtherapie begleitet.

Gemeinsam wird der rote Faden im therapeutischen Geschehen der Vorführtherapie und der Übungstherapien erarbeitet. Sie erlernen die Symbolkraft der vergangenen Leben mit dem heutigen Leben in Verbindung zu bringen.
Jede Sitzung wird astrologisch kommentiert.
Der Aufbau einer Sitzung, ihr Ritual, die innere therapeutische Haltung und die Wahrnehmung der eigenen Grenzen sind ebenso Thema, wie das seelische zeitlose Muster des Klienten.

Die Reinkarnationstherapie richtet Ihren Blick nach Innen.
Sie ist eine aktive und besonders tiefe Form der Imaginationstherapie. Sie anzuwenden setzt therapeutisches Verantwortungsbewusstsein, sprich, eine innerlich funktionierende, moralische Instanz voraus.
Der angehende Reinkarnationstherapeut erlernt mit seiner ganzen Aufmerksamkeit und Achtsamkeit der Rückführung beizuwohnen und gezielt Fragen zu stellen,
zugleich aber als neutraler Begleiter dem Klienten zugewandt, seine eigenen Vorstellungen zurück zu nehmen.
Der Klient erhält somit die Möglichkeit sich frei zu entfalten, seine verborgenen Potentiale kennenzulernen und zu nutzen.
Sie werden hier nicht zum Heiler ausgebildet. Sie sind Wegbegleiter durch seelische Landschaften. Ein Vermittler zwischen Ego und Seele.

Der Arzt muss der Natur als Führerin folgen und was er dann tut, ist weniger Behandlung als vielmehr Entwicklung der im Patienten liegenden schöpferischen Keime
Carl Gustav Jung


Es wird in einem wertfreien Feld und mit konstruktiver Kritik unterrichtet.
Unsicherheiten sind erwünscht um Sicherheit zu erlangen. Jeder wird dort abgeholt, wo er in seiner Entwicklung steht. Unsere Arbeit setzt respektvollen und achtsamen Umgang miteinander voraus. Ein jeder hat die Möglichkeit in einem angstfreien Raum seine Masken fallen zu lassen, seine Intuition zu schulen und seiner Individualität Ausdruck zu geben.

Inhalte der Ausbildung

• der verbundene Atem – Rebirthing - Trancetechniken
• Anamnese
• die Rückführungstechnik in Praxis und Theorie
• Supervision
• Übertragung – Gegenübertragung
• Analoges Denken
• Archetypen und Urprinzipien der Seele
• Übersetzungstechniken der Inhalte früherer Leben & ihrer Symbole
• Schattenarbeit – Schattenintegration
• Projektionen aufdecken
• Umgang mit feinstofflichen Energien und Ebenen
• das Horoskop und die inneren Figuren
• das Führen durch seelische Landschaften
• die empathische, wertfreie Haltung des Therapeuten und seine Tragfähigkeit
• den roten Faden der durch die Sitzungen führt, erkennen und vermitteln
• der Brückenschlag zwischen früheren Leben und dem Leben im Hier & Jetzt
• systemische Verstrickungen und Ordnungen erkennen
• Versöhnungsarbeit mit den inneren Personen

Kosten

Die gesamte Therapeutenausbildung kostet 3996 Euro.
Das erste Wochenende gilt der Orientierung – eine Kündigung ist innerhalb von 5 Werktagen nach dem ersten Wochenende möglich.

Zögern Sie nicht, mich anzusprechen, um eine individuelle Ratenzahlung zu vereinbaren.

Ich empfehle im Folgejahr als Hospitant das erworbene Wissen in Theorie und Praxis zu vertiefen.
Kosten: 150,00 Euro / Wochenende.

Sollten Sie keine therapeutische/ psychologische Vorbildung haben und möchten Sie als Therapeut arbeiten, benötigen Sie den Heilpraktiker für Psychotherapie.
Hierzu bekommen Sie alle notwendigen Informationen von Ihren ortsansässigen Heilpraktikerschulen oder dem Gesundheitsamt. Andernfalls schließt die Ausbildung mit dem Zertifikat: Rückführungsleiter / Rückführungscoach ab.

Termine

Die Ausbildungsreihe "Rückführung Ausbildung 2020" beginnt am 10.01.2020 und endet mit dem 08.11.2020

Erfahrungsberichte
zur Therapeutenausbildung

Nicole Gärtner, Sozialpädagogin

Mein Weg in die Ausbildung zur Reinkarnationstherapeutin führte mich zunächst zu Katrin als Therapeutin. Anfang des Jahres 2015 steckte ich in einer tiefen Lebenskrise, aus der ich alleine keinen Ausweg mehr sah. Ich brauchte also dringend Hilfe, welche ich bei „konventionellen“ Therapeuten nicht zu finden glaubte. Monatelange Wartezeiten und diverse unangenehme Erfahrungen mit herkömmlichen Therapeuten und Therapieansätzen ließen mich auf die Suche nach Alternativen gehen und dabei die verschiedensten „Heiler-Verzeichnisse“ im Internet durchforsten. Meine Verzweiflung war in jener Zeit so groß… Die Hoffnung, überhaupt irgendwo Hilfe und Erleichterung zu finden, hatte ich beinahe aufgegeben. Das Schicksal meinte es jedoch gut mit mir und führte mich auf mir immer noch unergründlichen Wegen zu Katrins Profil und damit zur Reinkarnationstherapie. Was sollte das denn sein… Wohl hatte ich schon davon gehört und war bisweilen neugierig gewesen; meist jedoch befand mein kritischer Geist solcherlei Methoden für esoterischen Humbug und im besten Falle für gefährlich. Letztlich waren es Katrins Name, ihr Bild und irgendeine innere Stimme, die mich dazu bewegten, dennoch Kontakt mit ihr aufzunehmen. Und, was soll ich sagen… es mag pathetisch klingen, und doch will ich es an dieser Stelle einbringen… Diese Begegnung… mit Katrin... mit dieser Form der Therapie… hat mir schlichthin das Leben gerettet. Vieles habe ich gefunden, herausgefunden, in mir, über mich… Ein ganz neues Bild sowohl von mir selbst als auch von der Welt um mich herum durfte sich entwickeln.

Der Reinkarnationstherapie liegt ein Welt- und Menschenbild zugrunde, welches mich manchmal bewegt, manchmal aufregt, oft entspannt, mich hier und dort wütend werden und in ganz vielen Momenten sanft und demütig sein lässt. Demütig vor der Schöpfung, vor dem Göttlichen und vor den Gesetzen des Schicksals. Hier lerne ich, zu lieben, alles in mir drin und alles um mich herum. All das Ungeliebte, Abgelehnte und damit all das Ungelebte, welches bisher ein trauriges Dasein in meinem inneren Gefängnis fristen musste, lerne ich anzunehmen, zu durchlieben, Ja, dazu zu sagen und als mein innerstes Sein leben zu lassen.

Diese Arbeit lässt mich wachsen und gedeihen; voller, ganzer, erfüllter und lebendiger werden.
Es ist wie ein Heimkommen… zu mir selbst… ein Ankommen in der Welt…

Die Ausbildung habe ich in erster Linie begonnen, um meine Erfahrungen und meine in der Therapie gemachte Entwicklung noch weiter zu vertiefen. Ich wollte mehr! Mittlerweile bin ich an einem Punkt angelangt, von dem aus ich dieses große Geschenk, für das ich jeden Tag aufs Neue dankbar bin, an andere Menschen weitergeben möchte. Katrin’s Begeisterung, Hingabe und Leidenschaft inspirieren mich zutiefst und geben mir immer wieder neuen Mut, Kraft und Schwung, auch und besonders dann, wenn die tiefe Auseinandersetzung mit den eigenen Schatten mal schwer fällt. Dabei versteht Katrin es, ihre Schüler mit einer scheinbar nicht enden wollenden Geduld, mit viel Verständnis und Mitgefühl immer wiederdazu zu motivieren, weiter zu gehen. Als Trainerin schafft sie hier für mich einen nahezu wertungsfreien Raum, in dem einfach alles sein darf und darüber hinaus willkommen ist.

Meinem anfänglichen und wiederkehrenden Zögern, Hadern, Zweifeln und meiner Unentschlossenheit ist Katrin in jedem Moment mit viel Offenheit, Verständnis und Achtsamkeit begegnet und ich fühlte mich darin immer gesehen, begleitet und aufgefangen. Es war mir freigestellt, das erste Ausbildungs-Wochenende als „Schnupperwochenende“ zu betrachten, mir das Ganze in Ruhe anzuschauen um dann ganz frei zu entscheiden, ob ich dabei bleiben wollte. In diesem Raum der Offenheit und des Angenommen-Seins konnte sich meine Entscheidung in meinem ganz eigenen Rhythmus entfalten. Dafür danke ich Katrin von ganzem Herzen! Und noch für so vieles mehr… Durch Katrins unglaublichen Reichtum an Wissen und Erfahrungen werden mir Geschenke zuteil, von denen ich noch nicht einmal zu träumen gewagt hätte. Es ist wie eine neue Welt, oder besser, ein ganzes Universum voller neuer Sichtweisen und Perspektiven, die ich hier entdecken darf; neue Zusammenhänge und ganz neue Möglichkeiten tun sich vor mir auf. Ein großes Abenteuer, raus aus alten Mustern, die ausgetretenen Pfade verlassend und ganze neue Wege und Landschaften erkundend. Sowohl in meiner Persönlichkeitsentwicklung als auch im Bereich des Wissens und der Entwicklung meiner fachlichen Kompetenz, erlebe ich hier eine ungeahnte Bereicherung.

Als Therapeutin und Trainerin wie auch als Mensch begeistert und inspiriert mich Katrins Art. In ihrer Art zu unterrichten, in der Art und Weise, wie sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilt, sehe ich ein unermüdliches Engagement und eine Großzügigkeit, die ihres gleichen suchen. Dabei spüre ich eine liebevolle und gleichzeitig ehrliche und starke Hand, die sich in jedem Moment scheinbar mühelos dem, was gerade ist, in genau dem richtigen Maße zuwendet. Mit vielen eigenen Erfahrungen aus ihrem Leben und der beruflichen Praxis lässt Katrin die Therapie und Ausbildung lebendig werden und lässt mich, als ihre Schülerin, teilhaben an ihrer eigenen Menschlichkeit. Dafür danke ich Katrin besonders, weil ich durch ihre Offenheit und Echtheit als Lehrerin und Therapeutin selbst erfahren und lernen darf, wie "Mensch-Sein" geht. Außerdem gewinne ich durch die Therapie-Ausbildung immer mehr Sicherheit in meinen Beratungsangeboten und damit einen immer stärkeren Boden, ein immer stärkeres Fundament für meine berufliche Selbständigkeit. Ich fühle mich mehr und mehr dazu in der Lage, Anderen mit den erworbenen Fähigkeiten zu dienen. Als Sozialpädagogin, Mediatorin und Kommunikationstrainerin erscheint mir diese Ausbildung wie das noch fehlende Steinchen in meinem Mosaik, welches sowohl meine berufliche Kompetenz als auch meine Persönlichkeit um so vieles mehr ergänzt.

Nach jahrelangen Aus-, Fort- und Weiterbildungen lässt mich diese „Therapie zum Therapeuten“ erst so richtig aufblühen und erstrahlen! Das erste Jahr ist noch nicht zu Ende und ich freue mich schon jetzt auf Runde 2!

Nicole Gärtner
Coaching
42 Jahre

Ursula Krämer, Soziale Arbeit

Die Ausbildung zur Reinkarnationstherapeutin bei Katrin empfinde ich als eine der großartigsten Schulen, durch die ich bisher gehen durfte. Bereits nach einem Jahr erlebe ich, wie mich die Zeit in der Schule für therapeutisches Arbeiten auf eine so tiefgreifende, bewusstseinsschaffende und heilsame Art geprägt hat, dass es mir schwer fällt, Katrins Arbeit und das Geschenk, dass sie uns daran teilhaben lässt, in Worte zu fassen.

Von den Ausbildungswochenenden kehre ich jedes Mal tief berührt zurück – auf die eine oder andere Weise. Dabei vermittelt Katrin uns in der Ausbildung weit mehr als lediglich eine Technik für psychotherapeutisches Arbeiten. Ich durfte und darf mich auf einen Weg zu mir selbst machen, der zwar nicht einfach ist, doch auf dem mir immer wieder die Gnade zuteilwird, tief berührt, erkannt und dadurch verändert zu werden.

Dabei begleitet mich Katrin stets mit großer Achtsamkeit und vermittelt mir ebendiese Stück für Stück auch im Umgang mit mir selbst und mit dem Klienten, dem Gegenüber, unseren Leben. Ihre – ich kann es nicht anders ausdrücken – Weisheit, die sie wie selbstverständlich mit uns teilt, empfinde ich als ein so großes Geschenk, dass ich mich manchmal geradezu privilegiert fühle, zu Katrin geführt worden zu sein. Ich kann nur staunen, ergriffen und voll Demut sein darüber, wie glücklich ich mich schätzen darf – in dem Bewusstsein, dass ich ohne die Reinkarnationstherapie heute wohl an einer ganz anderen Stelle stünde.

Daher gilt Katrin Meilicke mein tief verbundener, aufrichtiger Dank für ihre großartige Arbeit als Lehrerin und Therapeutin. Ich freue mich darauf, weitergehen zu dürfen.

Ursula Krämer
Soziale Arbeit
29 Jahre